*/ ?>
Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Diese Seite versenden

Thank you for your interest in spreading the word on Amnesty International Deutschland.

NOTE: We only request your email address so that the person you are recommending the page to knows that you wanted them to see it, and that it is not junk mail. We do not capture any email address.

Kamerun

Wie schon in den Jahren zuvor, schränkte die Regierung auch 2012 die Aktivitäten von Regierungsgegnern und Journalisten ein. Es wurden Personen festgenommen, die man verdächtigte, homosexuelle Beziehungen zu unterhalten. Einige von ihnen erhielten Gefängnisstrafen. Menschen, die sich für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgendern und Intersexuellen einsetzten, waren Schikanierungen und Misshandlungen ausgesetzt. Die Behörden unternahmen nichts, um Betroffene vor Angriffen zu schützen.

Mehrere E-Mail-Adressen können mit Komma oder neuer Zeile getrennt eingegeben werden. Es können maximal 10 Empfänger eingetragen werden.
(Ihr Name) hat Ihnen einen Artikel von Amnesty International Deutschland geschickt
(Ihr Name) dachte der Artikel auf Amnesty International Deutschland könnte Sie interessieren
Image CAPTCHABild aktualisieren
Die Zeichen (unter Beachtung von Groß-/Kleinschreibung) aus dem Bild.